Aaliyah hat es unter die ersten 10 geschafft! Siegerehrung der Regionalrunde der Mathe-Olympiade 2016

Nachdem am Samstag, den 12. November 2016, 126 Schülerinnen und Schüler aus dem Rhein-Erft-Kreis (darunter 14 vom GuGy) an der Regionalrunde der Mathe-Olympiade 2016, die in den Hallen des Gutenberg-Gymnasiums stattfand, teilgenommen hatten, waren alle gespannt, wer nun die Besten der Besten waren. Gutdrei Wochen mussten die Kinder und Jugendlichen sich gedulden, bis dann schließlich am Nikolaustag die Ergebnisse im Abtei-Gymnasium in Pulheim-Brauweiler verkündet wurden.

Moderiert von Frau Rumsmüller
(Gutenberg-Gymnasium) und
Herrn Backherms (Abtei-Gymnasium) und verpackt in ein musikalisches Rahmenprogramm erhielten alle Schülerinnen und Schüler, die an der Regionalrunde in Bergheim mitgetüftelt hatten, ihre Anerkennungen, Urkunden und Platzierungen. Die beiden Moderatoren, die Lehrerinnen und Lehrer der verschiedenen teilnehmenden Schulen sowie der Ortsvorsteher von Brauweiler, Hermann Schmitz, überreichten den stolzen Mathe-Olympioniken ihre Preise. Es gab 33 Anerkennungen, 50 dritte Plätze, 31 zweite Plätze und zwölf erste Plätze, wobei davon die besten zehn Jugendlichen am 25. Februar 2017 nach Gütersloh fahren dürfen, um an der Landesrunde teilzunehmen. Dort vertreten sie in der NRW-Landesrunde den Rhein-Erft-Kreis – wir drücken die Daumen! Das GuGy kann in diesem Jahr ein bemerkenswertes Ergebnis verzeichnen: Es gab für unsere Schülerinnen und Schüler zwei Anerkennungen, sieben dritte Plätze, drei zweite Plätze und einmal sogar einen ersten Platz! Besonders stolz ist das Gutenberg-Gymnasium auf Aaliyah aus der 7d, die es unter die besten zehn Teilnehmer der Regionalrunde der Mathe-Olympiade geschafft hat.

Und wer weiß? Vielleicht schafft Aaliyah es ja weiter und sie darf bei der Bundesrunde in Bremerhaven und dann sogar bei der Internationalen Matheolympiade in Rio de Janeiro teilnehmen?! Liebe Aaliyah, wir gratulieren dir und deinen Mitstreitern herzlich und wünschen dir viel Erfolg für die Landesrunde in Gütersloh!

A. Gregor