Bühne frei für den dritten „Jugend präsentiert“-Schulwettbewerb am GuGy

Am 30. Januar 2020 war es endlich so weit, ab 10.00 Uhr ging es los – das Finale des „Jugend präsentiert“-Schulwettbewerbs am Gutenberg-Gymnasium startete. Darauf hatten die neun Finalistinnen und Finalisten schon eifrig hin gefiebert. Die Aufregung war zu spüren. Aber souverän und sehr gut vorbereitet präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 ihre naturwissenschaftlichen Themen.

Jugend präsentiert ist ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung, sie fördert die Präsentations-kompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu wurden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien und Lehrertrainings entwickelt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin. Weitere Informationen zu diesem Projekt erhält man auf der Homepage: www.jugend-praesentiert.de.

Der Jugend präsentiert Schulwettbewerb am Gutenberg-Gymnasium wurde wieder in zwei Stufen durchgeführt. Zunächst präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 in ihren Klassen im Biologie- und Chemieunterricht. Hier wurde der Klassensieger ermittelt, der sich so für die zweite Stufe – das Finale des Schulwettbewerbs – qualifizierte.

Insgesamt traten 99 Schülerinnen und Schüler beim „Jugend präsentiert“-Schulwettbewerb an, um sich mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlichen Thema vor einer Jury zu beweisen. Dabei waren nicht nur Sachverstand, sondern auch Begeisterungsfähigkeit gefragt. Ziel war es, die Zuhörer mit rhetorischer Sicherheit und Souveränität für das Vortragsthema zu begeistern.

Die neun Finalistinnen und Finalisten präsentierten vor einer ausgewählten Jury. Dabei bewertete Frau Müller die Sachkenntnis, Frau Meinecke das Darstellungsvermögen und die Schülerinnen Felicitas B. und Saskia K. aus der Jahrgangsstufe 9 und EF die Adressatenorientierung. Mit ihrer hervorragenden Präsentation zum Thema „Wie wird ein Parfum eigentlich hergestellt und woraus besteht es?“ belegten Kaoutar H. und Marvin K. aus der Klasse 9a den ersten Platz. Louis B. und Max M. aus der Klasse 9d lieferten sich mit den Erstplatzierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ihre tolle Präsentation zum Thema „Sollte man Cannabis legalisieren?“ brachte den zweiten Platz ein. Beide Teams haben sich mit ihren ausgezeichneten Präsentationen für das Länderfinale in Wuppertal qualifiziert.

Mit ihren schönen Präsentationen landeten Aeneas B. und Timo K. (Klasse 8c) auf dem dritten Platz, Hanna R. und Selma X. (Klasse 8b) auf dem vierten Platz und Merle W. (Klasse 9c) auf dem fünften Platz.

Wir drücken unserer Schülerin und unseren Schülern bei der Qualifikationsrunde im Länderfinale in Wuppertal ganz fest die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg beim Präsentieren!

Text und Fotos: Ellen Meinecke