Corona-Update: Wegfall der Maskenpflicht ab 2.11.21

Liebe Schulgemeinschaft,

gestern erreichte uns die angekündigte Schulmail zur Maskenpflicht im Unterricht, die im Detail hier nachzulesen ist.

Darin hebt das Bildungsministerium die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler ab Dienstag, 2. November 2021, „in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen“ auf.  Die Maske darf selbstverständlich weiterhin freiwillig getragen werden, was wir zum Schutz all derjenigen, die sich (noch) nicht gegen das Virus impfen lassen können und zur Vermeidung von Quarantänen befürworten.

Wichtig: Im Schulgebäude besteht weiter eine Maskenpflicht! Auch im Unterrichtsraum muss immer dann eine Maske getragen werden, wenn der feste Sitzplatz verlassen wird. (Also auf allen Wegen durch die Klasse und sobald andere als die festen unmittelbaren Sitznachbarn zusammenarbeiten.)

Auch Lehrerinnen und Lehrer dürfen auf die Maske im Unterrichtsraum verzichten, „solange ein Mindestabstand von 1,50 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird“.  

Zu den Auswirkungen des Wegfalls der Maskenpflicht auf die Quarantäneverordnung wird angekündigt, dass ab Dienstag außer der infizierten Person wieder auch die unmittelbare Sitznachbarin/der unmittelbare Sitznachbar in Quarantäne geschickt werden soll. Je nach Sitzordnung können davon unserer Erfahrung nach auch mehrere Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe betroffen sein! Eine Freitestung ist frühestens am fünften Tag der Quarantäne möglich. Vollständig genesene oder geimpfte Personen sollen von der Quarantäneverordnung ausgenommen sein. 

Vor dem Hintergrund der steigenden Fallzahlen bitten wir alle Mitglieder der Schulgemeinschaft weiterhin um einen verantwortungsvollen Umgang mit den Hygienemaßnahmen (AHA-L). Zwar sind inzwischen auch viele Schülerinnen und Schüler geimpft und somit voraussichtlich vor einem schweren Infektionsverlauf geschützt. Insbesondere unsere Fünft- und Sechstklässler haben diesen Schutz wegen ihres jungen Alters aber noch nicht. Durch verantwortungsvolles Verhalten können wir dazu beitragen, dass sie und alle anderen, für die eine Impfung nicht infrage kommt, sich nicht in der Schule infizieren! Das Tragen der Maske, Abstand, eine gute Handhygiene und das regelmäßige Lüften der Klassenräume sind der beste Schutz vor einer Infektion mit dem Covid-Virus.

Wir hoffen, dass wir so gemeinsam gut und gesund durch diesen Herbst und Winter kommen.

Ihre und eure Schulleitung

Anja Schwingel und Tina Weyand