Das Gutenberg-Gymnasium gehört zu den sportlichsten Schulen des Kreises

Artikel erschienen im Kölner Stadtanzeiger am 12.04.2014 Ausgabe      Rhein – Erft – Kreis „ Erftstadt-Gymnich 180 Mädchen und Jungen von der Grundschule Gymnich haben im vergangenen Jahr das Sportabzeichen absolviert. Bei 208 Schülern insgesamt entspricht dies einer Quote von 86,54 Prozent. Bei der Sportabzeichen-Schultour standen die Gymnicher unter den Grundschulen damit ganz oben auf dem Treppchen. Und ein Heimspiel hatten sie noch dazu: Die Siegerehrung richtete der Kreissportbund am Freitag in der Gymnicher Schule aus. Auf den weiteren Plätzen landeten zwei Schulen aus Hürth: die Don-Bosco-Schule belegte Rang zwei mit 69,23 Prozent, Dritter wurde die Grundschule Am Clementinenhof mit 53,76 Prozent. Prämiert wurden auch die weiterführenden Schulen mit den anteilsmäßig meisten Sportabzeichen-Absolventen. Hier ging der Sieg an die Privatschule Dany aus Wesseling (56,9 Prozent) vor dem Gutenberg-Gymnasium Bergheim (45,5 Prozent) und der Gottfried-Kinkel-Realschule Erftstadt (37,42 Prozent). Die Urkunden an die Schüler überreichten Vertreter der Kreissparkasse Köln und der Barmer GEK. Sie hatten den Wettbewerb unterstützt. An die Schulen wurde ein Preisgeld von 2000 Euro verteilt. „Ohne die Schulen wäre die Zahl der Sportabzeichen gesunken“, sagte Harald Dudzus, der Vorsitzende des Kreissportbundes. Wie Kreissportbund-Geschäftsführerin Marion Bauer erläuterte, hatten im vergangenen Jahr insgesamt 2822 Schüler die Sportprüfungen erfolgreich absolviert. Sie kamen von 33 Schulen. 1536 Grundschüler erhielten das Sportabzeichen, 1286 Absolventen kamen von den weiterführenden Schulen. Ein Grußwort sprach auch der Erftstädter Bürgermeister Volker Erner. „Ich freue mich immer, wenn Kinder sich sportlich betätigen“, sagte Erner. Er selbst sei dem Sport ebenfalls sehr zugetan: „Auch wenn man das an meiner Figur nicht mehr so deutlich erkennt.“