Der Herr der Diebe in Bad Münstereifel – und Anfang Februar im GuGy

Bei gemütlichen 2 Grad fuhr ein Teil der AG Theater  für Kinder am Mittwoch, 09.11.2016 nach Bad Münstereifel. Ziel dort war ein historisches Karussell, das für Dreharbeiten genutzt werden sollte. Dieses hatte der Förderverein für Denkmalpflege, Bad Münstereifel, sehr zur Freude der AG- Mitglieder zum Filmdreh freigegeben.

Unterstützt durch den Vorsitzenden des Vereins, Herrn Schroeteler, wurde das Karussell, das mitten in der Innenstadt liegt, freigelegt und seine Handhabung erläutert.

Anschließend konnten die Dreharbeiten beginnen: Gefilmt wurde, wie Scipio und Prosper aus dem Stück „Der Herr der Diebe“ von Cornelia Funke von dem zu einem Jungen verwandelten Renzo zu  einem Karussell, das die Fähigkeit hat, Kinder in Erwachsene und umgekehrt zu verwandeln, geführt werden.

Am Karussell angekommen steigt zunächst Scipio auf das Karussell und verwandelt sich in einen stattlichen erwachsenen Mann mit Bart. Das Vorhaben seines Freundes Prosper, sich auch in einen Erwachsenen zu verwandeln, wird vereitelt durch einen Mann namens Barbarossa. Dieser ist den Jungen zum Karussell gefolgt, um ihnen vermeintliches Diebesgut abzunehmen.
Nach einem Zweikampf entfacht Barbarossa durch seine mitgebrachte Fackel im Fallen das Karussell und kann schließlich entkommen. Der Traum von Prosper, ebenfalls erwachsen zu werden, ist somit aus, da das Karussell vor den Augen der beiden verbrennt. Doch der erwachsene Scipio hat eine rettende Idee… Die Schauspieler gaben beim Dreh alles: nicht nur, dass sie konzentriert spielten, sie trotzten auch der Kälte und spielten bei 2 Grad ohne Jacke in ihren Kostümen. Die Passanten zeigten sich sehr interessiert aufgrund der seltsam aussehenden Jugendlichen sowie Kameras und Mikrofone und blieben nicht selten stehen, um sich das Schauspiel eine Zeit lang anzusehen.
Auch Herr Schroeteler  zeigte großes Durchhaltevermögen, denn er hielt ebenfalls die zwei  Stunden Dreharbeiten in der Kälte aus, machte Fotos zur Dokumentation und sah sich die Szenen geduldig an. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für dieses nicht selbstverständliche Engagement. Froh, fertig zu sein und sich endlich aufwärmen zu können, kehrten die Schauspieler, Regisseure und Kamerafrauen schließlich in einem Café ein, tauschten die ersten Eindrücke aus und genossen die Wärme. Das Ergebnis dieser und weiterer Dreharbeiten sowie den Rest des Theaterstückes wird es im neuen Jahr, Anfang Februar, zu sehen geben,
wenn die Theater- AG für Kinder live im Theaterkeller unterbrochen durch Filmszenen das Stück „Der Herr der Diebe“ aufführt.

U. Drewe