Der traditionelle Tag der offenen Tür am GuGy

Weit über hundert Grundschüler kamen am ersten Dezember 2012 mit ihren Eltern ins Gutenberg Gymnasium, um sich über unsere Schule zu informieren. Die Organisation sowie die weihnachtlich geschmückte Mensa fanden viel Anerkennung.

Für die Grundschüler war ein interessanter Mitmach-Unterricht organisiert worden: Chemische und physikalische Experimente, Computer gestützter Unterricht, Latein und Französisch repräsentierten das qualitativ hochwertige schulische Innenleben des GuGy.

Viel Spaß gab es auch beim Tischtennisturnier im nagelneuen Indoor-Spieleraum, an dem sich Kinder und Eltern beteiligten, und auch der Schulleiter legte das Jackett ab und erwies sich als reaktionsschneller Gegner.

Die Aufführung der Theater-AG mit einem Ausschnitt aus „Das grüne Glück“ begeisterte unsere kleinen Besucher. Zu Beginn des neuen Jahres werden die Grundschüler und –schülerinnen auch das gesamte Stück im GuGy erleben können. Die „Theater-AG für Kinder“ lädt hierzu alle Grundschulen herzlich ein.

Die Eltern erhielten wichtige Informationen zum Profil des Gutenberg Gymnasiums durch den Schulleiter, Herrn Thies. Der Erprobungsstufenleiter, Herr Cichon, erläuterte, unterstützt von Frau Jeckel, wichtige Fakten zu Organisationsfragen bei Anmeldung und Langtag. Auch das Konzept der individuellen Förderung am GuGy kam zur Sprache.

Herr Carl von der Musikschule La Musica stellte mit der Musiklehrerin Frau Bender das Projekt „Bläserklasse“ für das Schuljahr 2013/14 vor.

Die Klassensprecher der Stufe 5 schilderten eindrucksvoll und amüsant ihre Einschätzung des Übergangs von der Grundschule zum Gymnasium, und auch die Eltern kamen zu Wort: Herr Schneider, Schulpflegschaftsvorsitzender, und Frau Becker, Vorsitzende des Fördervereins, warben um Vertrauen und Mitarbeit bei den zukünftigen GuGy-Eltern: Am GuGy gebe es eine harmonische Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schulleitung. Eltern- und Schülerbelange würden ernst genommen und die optimale Förderung aller Schüler stehe im Mittelpunkt pädagogischen Handelns.
Auch Moses Ngangudila, einer der beiden Schülersprecher, äußerte sich positiv über das Schulleben am Gutenberg Gymnasium und berichtete über die Aktivitäten der SV.

Das Heft „InfoProfil“ und ein bunter Flyer über die individuelle Ausprägung unserer Schule fanden großes Interesse und animierten zum ruhigen häuslichen Nachlesen der vielfältigen Informationen.

G.Cichon, StD, Erprobungsstufenleiter