Ein Tag auf dem Gelände des Chemieunternehmens INEOS

Am 11.03.2013 besuchten die Chemie-Grundkurse von Frau Meinecke und Frau Gratz das Chemieunternehmen INEOS in Köln-Worringen. Diese Exkursion wurde durch das Interesse der Schüler initiiert und von Frau Meinecke organisiert.

Unser Besuch enthielt eine Vorstellung des Unternehmens,  eine Führung durch die Ausbildungswerkstatt, eine Werksrundfahrt sowie Vorträge über die grundsätzlichen chemischen Prozesse an jenem Standort. Abschließend stand eine köstliche Stärkung für uns bereit.

Interessant ist der Standort  in Köln-Worringen durch dessen direkte Anbindung an den Rhein, die Autobahn und den Zugverkehr. Dies bringt enorme logistische Vorteile in unserer globalisierten Welt mit sich.

Das Unternehmen mit dem Hauptsitz in der Schweiz zählt sich selbst zu den Top 5 der weltweiten Chemieunternehmen im Bereich der Petrochemie. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die rund 2000 Angestellten.

Der Konzern ist weltweit vertreten, beispielsweise zum Großteil in Europa und an der Golfküste in Amerika. Jedoch ist man bisher schwach in Asien vertreten. Dies liefert die Annahme, dass INEOS viel Wachstumspotenzial in sich birgt, welches einen erfolgreichen Ausblick in die Zukunft und gesicherte Arbeitsplätze garantiert.

Spezialisiert hat man sich auf die Petrochemie, d.h. aus den Rohstoffen Erdgas und Erdöl werden verschiedene Produkte hergestellt, sprich man liefert im übertragenen Sinne die Grundlagen für einen Chemiebaukasten. Konkret bedeutet dies, dass diese Rohstoffe zu Grundstoffen der Chemie verarbeitet werden, welche an weitere Chemieunternehmen geliefert werden. Auf Grund dessen wird man den Namen INEOS auf keinem Endprodukt im Handel finden. Doch befinden sich die verarbeiteten Rohstoffe beispielsweise in vielen Kosmetikprodukten.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal im Namen unseres Gymnasiums bei der Firma INEOS recht herzlich für die Möglichkeit der Besichtigung des Firmengeländes bedanken.

Wer weiß, vielleicht sehen wir später eine Schülerin oder einen Schüler des Gutenberg-Gymnasiums bei jenem Unternehmen wieder.