Gutenberg-Gymnasium gewinnt Sonderpreis für Klimaschutzprojekt

Für das Projekt „Regenerative Energie für unsere Schule – die neue Heizungsanlage am Gutenberg-Gymnasium“ und die damit verbundene Ausstellung erhalten die beteiligten Fachbereiche ein Preisgeld von insgesamt 2000 Euro, das am 2. Dezember feierlich im historischen Rathaus der Stadt Bergheim verliehen wurde. Im Rahmen der Verleihung des Klimalöwen der Stadt Bergheim hob die Bürgermeisterin Maria Pfordt das Engagement der Schülerinnen und Schüler hervor, die sich fachübergreifend mit den Hintergründen der neuen Heizungsanlage auseinandergesetzt hatten. Im Physikunterricht von zwei 9. Klassen waren unter Leitung von Herrn Gerhards und Herrn Tielemans die physikalisch-technischen Grundlagen erarbeitet worden, was vor allem die Bereiche Blockheizkraftwerk und Wärmepumpe betraf. Im Biologieunterricht von Frau Dr. Modarressie ging es in einer 8. Klasse um ökologische Aspekte fossiler und regenerativer Energien, während im Kunstkurs der Jahrgangsstufe EF von Frau Weber Heizkörper auch aus fotografisch-künstlerischer Sicht thematisiert wurden. Der Erdkundeunterricht von Frau Bauer in der EF behandelte ökologische und soziologische Aspekte des Braunkohle­tagebaus.

Die Arbeitsergebnisse wurden in einer Ausstellung zusammengefasst, die von September bis November im Eingangsfoyer des Gutenberg-Gymnasiums zu sehen war und auch Bürgerinnen und Bürger aus der Umgebung informieren sollte. Mit der Durchführung des Projektes, an dem ca. 160 Schülerinnen und Schüler beteiligt waren, wurde das Bewusstsein geschärft für die Notwendigkeit, durch den Einsatz regenerativer Energien das Klima zu schützen und Ressourcen zu schonen. Eine repräsentative Auswahl der beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie die beteiligten Lehrkräfte nahmen symbolisch einen Scheck mit dem Preisgeld von Volker Mießeler, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Bergheim, in Empfang. Anwesend war ferner Kommunalbetreuerin Martina Meyer vom RWE, das durch die Auslobung des mit 5000 Euro dotierten Klimaschutzpreises der Hauptsponsor war. Wir vom Gutenberg-Gymnasium bedanken uns herzlich für das Preisgeld und werden es in den Fachbereichen für weitere Klimaschutzprojekte einsetzen.