Informationen zum Distanzunterricht ab Montag, 11.01.2021

Liebe Schulgemeinschaft, 

wie wir heute Nachmittag aus der Presse erfahren haben, wird der Unterricht von Montag, 11.01.2021, bis zunächst 31.01.2021, für ALLE Klassen und Jahrgangsstufen als Distanzunterricht fortgeführt. Wie es im Februar weitergeht, wird die Landesregierung Ende Januar entscheiden.

Anders als vor den Weihnachtsferien wird also auch für Schüler*innen der Klassen 5 bis 7 kein Präsenz-Unterricht angeboten. Für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6, die zu Hause nicht altersangemessen betreut werden können, werden wir eine Notbetreuung organisieren. Wir schließen uns aber dem Appell der Schulministerin an und bitten alle Eltern, „ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten“. Sollten Sie auf eine Notbetreuung angewiesen sein, teilen Sie dies den Klassenleitungen bitte bis spätestens Freitag, 08.01.2021, 10 Uhr, verbindlich mit. Laut Pressemitteilung dienen „die Betreuungsangebote […] dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen“. Auch im Rahmen der Notbetreuung findet also nur Lernen auf Distanz statt.

Die Lehrerinnen und Lehrer des Gutenberg-Gymnasiums haben sich im ersten Halbjahr intensiv mit dem Szenario einer vollständigen Schulschließung auseinandergesetzt. Die Lehrkräfte, alle Klassen und die Kurse sind inzwischen mit unserer Lernplattform Logineo LMS vertraut. Lehrer*innen und Schüler*innen haben zu großen Teilen bereits Erfahrungen mit synchronem Video-Unterricht via Zoom oder asynchronen Lerneinheiten via LMS gesammelt. Im Rahmen der verschiedenen quarantänebedingten Teilschließungen der letzten Monate wurde bereits erfolgreich Unterricht auf Distanz durchgeführt.

Wir sind daher sehr zuversichtlich, dass die flächendeckende Umstellung auf das Lernen auf Distanz in diesem Januar reibungslos funktionieren wird. Sollte es dennoch zu einzelnen Problemen kommen, wenden Sie sich bitte zur Klärung zunächst an die jeweilige Fachlehrkraft, nötigenfalls auch an die Klassenleitung, die ggf. die Schulleitung in Kenntnis setzt.

Da das Land uns, anders als zu Beginn des Schuljahres angekündigt, noch immer nicht an ein eigenes, datenschutzkonformes Videokonferenz-Tool angebunden hat, müssen wir zur Durchführung asynchroner Lernphasen weiterhin auf die Videokonferenz-Software Zoom bauen. Wir sind froh, dass über 95% der Elternhäuser unserer Schüler*innen der Arbeit mit dem privaten Anbieter zugestimmt haben und wir somit in der Lage sein werden, hierüber auch synchrone Unterrichtsangebote zu machen.

Die wichtigsten Vereinbarungen zum Lernen auf Distanz am GuGy entnehmen Sie bitte unserem Rahmenplan, den Sie hier auf der Homepage finden.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die Teilnahme am Lernen auf Distanz nach Stundenplan verpflichtend ist. Alle Unterrichtsangebote, die den Schüler*innen von den Lehrkräften gemacht werden, müssen angenommen, bearbeitet und, je nach Vereinbarung, fristgerecht abgegeben werden. Synchrone Lernphasen, z.B. Video-Konferenzen, finden in den im Stundenplan angegebenen Zeiträumen statt. Asynchrone Phasen sind häufig mit Abgabefristen verbunden und sollten daher ebenfalls während der Unterrichtszeiten erledigt werden. Die Mitarbeit auf Distanz wird von den Lehrkräften bewertet. Die Lehrkräfte kommunizieren ausschließlich über die Lernplattform Logineo LMS mit ihren Schüler*innen, zu der es auch eine gute App für das Smartphone gibt. Sollte ein Kind seine Zugangsdaten verloren haben, wenden Sie sich bitte unbedingt per E-Mail an die Klassenleitung, damit es Zugang zu den Unterrichtsinhalten erhält. Wer aus Krankheitsgründen nicht am Lernen auf Distanz teilnehmen kann, muss am gleichen Tag über die Klassen- bzw. Stufenleitung per Mail entschuldigt werden.

Aus der Pressekonferenz heute wissen wir, dass im Januar grundsätzlich keine Klassenarbeiten mehr geschrieben werden sollen. Eine explizite Ausnahme besteht für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2: zwingend notwendige Klausuren der Qualifikationsphase werden unter Einhaltung der Hygienemaßgaben noch geschrieben werden. Hierüber wird das Oberstufenteam informieren.

Wir hoffen und wünschen uns, dass die ergriffenen Corona-Schutzmaßnahmen möglichst bald Wirkung zeigen und wir alle Schüler*innen ab Februar wieder am GuGy unterrichten können.

Ihre und eure Schulleitung

Anja Schwingel und Tina Weyand