Klassentag „Prima Klasse“ am GuGy

Traditionell organisierte das GuGy auch in diesem Schuljahr nach den Herbstferien am 31.10.2019 einen Projekttag zur Förderung der Klassengemeinschaft in der Jahrgangsstufe 7. Da die Klassen erst zu Beginn des Schuljahres zusammengelegt wurden, ist es hier besonders wichtig, die SchülerInnen bei der Bildung einer neuen Gemeinschaft zu unterstützen.

Wie die Bilder zeigen, besteht der Projekttag zum einen aus einem sportlichen Teil, in dem die SchülerInnen aufgefordert werden, zusammen Aufgaben zu meistern wie z. B. Hindernisse zu überwinden.

Erfreulicherweise zeigten sich viele SchülerInnen positiv überrascht darüber, wie viel sie zusammen trotz der kurzen Zeit des Zusammenlebens in einer Klasse hinbekommen. Genau das war das Ziel des Projekttages.

Der zweite Teil des Tages besteht in Kommunikationsübungen, in denen die Schüler/innen lernen, Situationen einzuschätzen, ihre Wirkung auf andere zu überprüfen und sich in Konfliktsituationen zu behaupten. Ziel ist hier die Stärkung des Selbstwertgefühls. Auch über diesen Teil zeigten sich die SchülerInnen begeistert; allerdings wurde bemängelt, dass zum Schluss die Zeit fehlte, noch einmal abrundend zum Thema Gemeinschaft zurückzukommen.

Insgesamt waren hier SchülerInnen und LehrerInnen gleichermaßen beeindruckt von dem professionellen Auftreten der Teamer des Steimel-Menschner Instituts, mit dem das GuGy schon seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet.

Der Projekttag wurde organisiert von Rolf Höpfner und Anja Lange, die sich hochzufrieden zeigten: „Besser geht es fast nicht!“, war ihr treffendes Urteil.

Text und Fotos: R. Höpfner