Landesmeisterschaften: Wir kommen!

Im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Jugend trainiert…“ vom Ministerium für Familie Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW fanden am 26.02.2014 in Erftstadt die Kreismeisterschaften des Rhein-Erft-Kreises im Schwimmen als Mannschaftswettkämpfe statt. Das Gutenberg Gymnasium stellte unter der Obhut von Frau Romanus und Fabian Thems eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft in der Kategorie III/1 (Jahrgang 2002-1999) für jeweils 10 Einzelstarts und 2 Staffeln, besetzt mit jeweils 8 Aktiven sowie Auswechselschwimmern/innen. Geschwommen wurde von jeweils 3-4 Schülern 50m Rücken, Freistil und Brust sowie zusätzlich noch eine 4x 50m Lagenstaffel und eine 8x 50m Freistilstaffel. Bei den Mädchen wurden die Einzelstarts von Hannah Koch, Alina Bas, Laura Koerver, Anna Seipolt, Anja Dietrich, Clara-Henrike Cremer, Vera Thielking und Lena Moll absolviert. Für die Jungs gingen Luis Brodnike, Tim Hambloch, Niklas Zewe, Rene Winkels, Levi Cremer, Marcel Cicirello, Lukas Moll und Huseyin Bas an den Start. Beide Mannschaften schwammen im Einzel den anderen davon. In jeder Wertung siegte ein Schwimmer des GuGys zum Teil sehr deutlich, die anderen Schwimmer nahmen regelmäßig Plätze im vorderen Drittel ein. Die Staffeln wurden von Alina Thönnes und Jonah Bodewig ergänzt. Beide Mannschaften konnten den Vorsprung weiter ausbauen: die Mädchenstaffel 4x 50 Lagen erreichte 2:18,34, die Jungenstaffel 2:07,59, die 8x 50 Freistil Staffel beendeten die Mädchen in 4:46,16 und die Jungs in 4:19,32. Einziger Schreck zwischendurch war eine Disqualifikation der 4x 50m Lagenstaffel, welche sich jedoch als Fehlentscheidung erwies und aufgehoben wurde. Letztendlich hatten die Mädchen mit 3.800 Punkten einen riesigen Vorsprung auf das zweitplatzierte Gymnasium Lechenich mit 2.769 Punkten, die Jungs mit 3.021 Punkten einen ebenfalls beachtlichen Vorsprung auf das zweitplatzierte Sankt Ursula Gymnasium Brühl mit 2.319 Punkten. Beide Mannschaften haben große Chancen sich die Qualifikation für die Landesmeisterschaften zu sichern. Bleibt abzuwarten, ob sie dieses Ziel erreichen und unserer Schule ihren ersten großen Erfolg im Schwimmsport holen.