„Mumien – Reise in die Unsterblichkeit“ – Exkursion ins Neanderthalmuseum

Am Freitag, den 07.03.14, durften wir – die Klasse 6c – mit der 6a, Frau Carius, Frau Gregor, Frau Karanatsiou und Frau Bunzel in das Neandertalmuseum in Mettmann fahren. Um 8 Uhr holte uns ein Reisebus an der Schule ab und brachte uns dorthin. Dort angekommen hatten wir erstmal ein bisschen Zeit um uns das Gelände des Museums anzusehen.

Unsere Klasse hatte zuerst den Museumsrundgang während die 6a zuerst den Workshop besuchte. Eine Museumsführerin führte uns durch die Ausstellung, die normalerweise in Italien zu sehen ist. Damit wir während des Vortrags auch aufmerksam zuhören konnten, schlossen wir unsere Jacken und Taschen in eine große Holzkiste ein und die Führerin verteilte uns Headsets. In der Ausstellung konnten wir uns sogar zwei echte Mumien und einen Sarkophag ansehen.

Nach gut einer Stunde interessanter Führung konnten wir den Museumsshop bewundern und uns am Neandertaler-Kiosk stärken. Nach dieser kurzen Pause wanderten wir mit Frau Carius und Frau Gregor in die Werkstadt des Museums, wo eigentlich Fundstücke bearbeitet werden, aber jetzt unser Sarkophagdeckel-Workshop stattfinden sollte. Unsere Jacken und Taschen wurden, wie in der Ausstellung, in eine Holzkiste eingeschlossen. Isabel durfte mit vollstem Vertrauen der ganzen Klasse auf den Schlüssel aufpassen.

Der Sarkophagdeckel wurde aus einem Stück Blech gefertigt, auf das wir zuerst Konturen einer Vorlage durchdrückten. Nachdem wir die Form ausgeschnitten und auf schwarze Pappe geklebt hatten, wurde sie noch bemalt. Fertig war der Sarkophagdeckel.