Musikalische Zeitreise „Back to the future“: Die Musik-Ensembles des Gutenberg-Gymnasiums bieten beste Unterhaltung

Die Musiklehrerinnen Tina Weyand und Nadine Michaelis hatten am 21.06.2018 in die Aula des Gutenberg-Gymnasiums eingeladen, um die musikalischen Ergebnisse eines ganzen Jahres zu präsentieren. Auf einer Probenfahrt in Merzbach hatten die Schüler der verschiedenen Musikgruppen der Schule im vergangenen Monat an einem Wochenende Stücke verschiedener Genres, wie zum Beispiel Filmmusik, Rock & Pop und Gospel/Traditional aus den Jahren 1580 bis 2018, die innerhalb des Schuljahres einstudiert worden waren, noch einmal proben, zusammenführen und perfektionieren können.

Die Moderation des Abends übernahmen die Schülerinnen Vanessa und Denise aus der Jahrgangsstufe Q1, die gemeinsam durch den Abend führten und die verschiedenen Lieder zum Thema „Back to the future“ ankündigten und kommentierten.
Empfangen wurden die Gäste durch das Orchester GuGyClassiX, unter der Leitung von Nadine Michaelis, das mit Filmmusik der bekannten Serie Game of Thrones und des Films Fluch der Karibik das Auditorium begeisterte. Im Anschluss daran war durch die GuGy Sing’phonix an Groß und Klein gedacht worden, und während die Großeltern und Eltern bei Hits wie Let it be und Under the Bridge in Erinnerung schwelgten, begeisterten die Solisten Denise (Q1), Julia aus der 9c und Lukas Simon aus der 9d mit dem aktuelleren Song Happy von Pharell Williams vor allem das jüngere Publikum mit ihren außergewöhnlichen Stimmen.
Den ersten Teil des Abends rundeten die GuGy Sing’phonix gemeinsam mit dem Vokalpraktischen Kurs der Q1 und den Liedern It’s time to sing und Africa ab.
Das engagierte Verkaufsgremium der Jahrgangsstufe Q1 sorgte für Getränke und Snacks in der Pause, sodass das Publikum gestärkt in den zweiten Teil des Abends gehen konnte.

Im zweiten Teil des Konzertabends begeisterte der vokalpraktische Kurs mit der souveränen Begleitung von Alessia am Klavier und den mitreißenden Stimmen der Solistinnen Anna, Vanessa, Hannah , Jana und Lena aus der Q1 Eltern, Schüler und Lehrer. Die Akteure zeigten, welch großes Repertoire sie in den vergangenen Monaten erarbeitetet hatten: Greensleeves als englisches Traditional, Gospelmusik mit Shine your light und – auf Wunsch der diesjährigen Abiturienten in Vorbereitung auf den Abiturgottesdienst – eine Version von Hallelujah, die dem Publikum unter die Haut ging. Besonders stolz präsentierten die Schüler einen eigens geprobten Song mit dem Titel Katchi, den der Kurs selbstständig und ohne Unterstützung der Lehrerinnen geprobt hatte. „Es ist ein ganz besonderer Kurs dieses Jahr“ stellte Tina Weyand gerührt fest, während sie sich bei allen Mitwirkenden bedankte. Nachdem das Publikum nach dem Lied No Roots lautstark eine Zugabe forderte, sang der Vokalpraktische Kurs erneut Uptown Funk von Bruno Mars, bevor alle Ensembles im gemeinsamen Finale der Veranstaltung den Abend mit klangvollen symphonischen Arrangements von Radio Active und The Hanging Tree abrundeten und das Auditorium zu Standing Ovations bewegten.

Zu den Mitwirkenden im Hintergrund gehörte Patricia Arste, die als Kunstlehrerin die Bühnengestaltung übernommen hatte, sowie Rahul , Moritz, David und Stefan von der Technik-AG, die ihre Aufgabe vorbildlich erfüllten und für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Alle musikalischen Gruppen der Schule konnten an diesem Abend ihr Können unter Beweis stellen und die beeindruckende Präsentation dieser großen Auswahl an Liedern vermischte sich zu einem tollen, vielen wohl noch länger in Erinnerung bleibenden, Abend.

K. Ebel