Querbeat 2015 – Ein bunter Strauß von Melodien und Künstlern

Zum Schuljahresabschluss öffnet das Gutenberg-Gymnasium traditionell seine Türen für diverse musikalische Beiträge. Diese entstehen im Laufe des Schuljahres aus dem Musikunterricht der Unter- und Mittelstufe, aus individuellen Interessen und Arbeitsgemeinschaften sowie Oberstufenkursen. Im ersten Teil der Veranstaltung standen Arbeitsergebnisse aus Klassenprojekten und Einzelauftritte im Vordergrund. So eröffneten die Klassen 5c und 5d das Konzert mit einem Rhythmus-Sandwich unter dem Titel „Cups und Cajons“, bei dem alle Schüler der beiden Klassen wahlweise mit Cajons oder Plastik-Trinkbechern musizierten. Anschließend lieferten Simon Schmidt aus der 6c am Akkordeon, Liliane Kowalsky aus der EF mit ihrem Gesang sowie Lukas Höver am Klavier Einzelbeiträge und sorgten für absolute Stille und Aufmerksamkeit in der gut besuchten Aula der Schule. Weiter wurde gerappt von der 6b, die in ihrem selbst geschriebenen Text das Schulleben und einzelne Lehrer thematisierten.

Der EF-Kurs von Musiklehrerin Tina Weyand zeigte, wie die Erarbeitung von Theorie im Musikunterricht zum Thema „Bearbeitungen von Musik“ im Unterricht anschließend in die Praxis umgesetzt wird: Die Schüler präsentierten die Bearbeitung des Songs Prayer in C around the world in drei verschiedenen Stilen: Chill-Out, Groove around the World und Fitness-Rock. Eine andere Form der Umsetzung gelang dem EF-Kurs von Musiklehrerin Henriette Bender, der den bekannten Hit Proud Mary im Reggae-Stil auf die Bühne brachte. Hierbei sorgte Felix „Bob“ Loens als Raggae- Sänger für Stimmung im Publikum. Weiter wurde von den Schülern Esther Fricke, Florin Häseler, Bastian Korreck und Selin Yayla der Klasse 8b eine Klangcollage, die im Unterricht zu Assoziationen zu einem Bild angefertigt wurde, präsentiert. Aus dem Thema „Musik anderer Kulturen“ war zudem ein Beitrag der Klasse 5a entstanden, die mit Percussioninstrumenten afrikanische Rhythmen auf die Bühne zauberte. Im zweiten Teil der Veranstaltung stand die Arbeit in den verschiedenen Ensembles der Schule im Vordergrund.

Die AG Musiktheater präsentierte hierbei einen szenischen Zusammenschnitt aus dem Musical „Coco Superstar“, das die AG im Mai erfolgreich im Theaterkeller der Schule aufgeführt hat. Der Vokalpraktische Kurs der Q1 überzeugte mit drei Pop- Songs, die aus dem im Juni erfolgten Abschlusskonzert stammten, das Publikum. Die GuGy-Band sorgte anschließend mit Final Countdown für rockige Klänge. Diese beiden Ensembles trafen sich dann zu ihrem gemeinsamen Lied Mercy auf der Bühne, angeleitet von den beiden Musiklehrerinnen, die beide gleichzeitig vor der Bühne ihren Schülerteil dirigierten. Den Abschluss des kurzweiligen, unterhaltsamen und sehr gelungenen Musikabends machte die GuGy-LehrerBänd, die mit vier Liedern ihr Debüt auf der QuerBeat- Bühne gab.

A. Lange