Schulsanitäter im Biologieunterricht der Klassen 5

Im Rahmen des Themas Mensch kommt im Biologieunterricht der Klasse 5 auch das Thema Erste Hilfe vor. In diesem Jahr organisierte die Biologie- Fachschaft erstmals einen Besuch der Schulsanitäter in allen fünften Klassen. Ziel war es, dass die ausgebildeten Schulsanitäter den Schülern der Klasse 5 Einblicke in das Thema Erste Hilfe ermöglichen sollten. Die Idee dahinter war, dass das Schulsanitäter wesentlich authentischer als die Biologielehrer können, nicht zuletzt, weil sie „coole“ Sanitätswesten tragen dürfen und einen super ausgerüsteten Sanitätskoffer mitbringen. Nach einer kurzen Einführung also, was eigentlich erste Hilfe ist, ob die Schüler selbst schon mal Ersthelfer waren oder dabei waren, wenn andere erste Hilfe geleistet haben, wurde zunächst einmal der Notruf geprobt. Spontan dachten sich die Fünftklässler Situationen aus, die einen Notruf erfordern, und „riefen“ die Schulsanitäter an, die die Rolle der Notrufzentrale übernahmen. Mit großem Einsatz und viel Phantasie wurden die Notrufe getätigt.

Anschließend erfuhren die Fünftklässler, wie man bei Kopfverletzungen und Nasenbluten verfährt, was man im Fall von Bauchverletzungen beachten sollte und welche Verletzungen es an den Armen und Beinen gibt. Die Demonstration des Dreieckstuches, um einen Arm ruhig zu stellen, wurde mit Interesse verfolgt. Spontan funktionierten die Schüler anschließend ihre Schals und Jacken um, als sie erfuhren, dass man auch mit solchen Materialien einen Arm ruhig stellen kann. Spaß machte auch allen, nach der entsprechenden Demonstration – ein Pflaster so zuzuschneiden, dass man es problemlos über die Fingerkuppe kleben kann. Mit dem so bearbeiteten Pflaster wurden sofort die Banknachbarn verarztet. Das Highlight war auf jede Fall die anschließende Übung der stabilen Seitenlage: Hierfür wurden Decken in der Aula ausgebreitet und nach ausführlicher Erklärung mit wechselnden Partner intensiv die stabile Seitenlage geübt. Das anschließende Feedback, das die Fünftklässler den drei Schulsanitäterinnen gaben, ergab, dass alle großen Spaß hatten, die Doppelstunde toll fanden und vor allem viel gelernt haben. Nach solch positiven Erfahrungen wird die Biologie- Fachschaft in Zusammenarbeit mit Herrn Menzel sicher auch in den nächsten Jahren die Schulsanitäter einladen, wenn es in den neuen fünften Klassen wieder um das Thema Erste Hilfe geht. Der Dank der unterrichtenden Biologielehrer geht an Herrn Menzel, der als Betreuer der Schulsanitäter mit diesen das Programm besprochen und die Organisation übernommen hat, sowie an Svenja Kuhl, Carina Lubinski und Judith Strauss, die den Fünftklässlern das Thema fachkundig, geduldig und motivierend vermittelt haben.