Stufenfahrt nach Weimar und Berlin

Am Sonntag, den 2. Oktober 2016, ging es für uns, die SchülerInnen der Mathe und Pädagogik Leistungskurse der Q2 zusammen mit unseren Lehrerinnen Frau Wolfgarten, Frau Drewe, Frau Meinecke und Frau Reinecke auf Stufenfahrt nach Weimar und Berlin. Nach einem lustigen Abend auf der Bowlingbahn fuhren wir am nächsten Tag gemeinsam zur Gedenkstätte Buchenwald, einem ehemaligen Konzentrationslager der Nationalsozialisten. Dieser Besuch hat uns alle sehr beeindruckt. Am Dienstag, den 4. Oktober, ging es, nach einem Stadtrundgang durch Weimar, weiter nach Berlin. An diesem Abend besuchten 13 SchülerInnen ein Konzert des britischen Sängers Mike Rosenberg, besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Passenger“. Der nächste Tag begann mit einer Stadtrundfahrt durch Berlin, bei der wir neben echtem Berlinerisch auch die Stadt und ihre Geschichte kennen lernten. Danach besuchten einige SchülerInnen zusammen mit Frau Meinecke und Frau Drewe das „Game Science Center“, ein interaktives Museum, Highlight war dort die Möglichkeit, mit einer Virtual-Reality-Brille in die virtuelle Welt einzutauchen. Alle anderen erkundeten die Hauptstadt auf eigene Faust. Am Abend besuchten dann noch einige SchülerInnen mit Frau Drewe und Frau Reinecke das Theaterstück „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind im Berliner Ensemble. Der Donnerstag begann für uns mit einem Besuch des Checkpoint Charly, wo wir nicht nur die Chance hatten, das Museum zu besichtigen, sondern auch noch mit einem Zeitzeugen über seine Erlebnisse zu sprechen. Dieser erzählte unter anderem davon, wie er mithilfe einer eigens umgebauten BMW Isetta einen Freund über die Grenze schmuggelte. Danach ging es für einige SchülerInnen ins Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds und am Nachmittag trafen wir im Paul-Löbe-Haus den Bundestagsabgeordneten des Rhein-Erft-Kreises, Dr. Georg Kippels, der launig von seinem Berufsalltag erzählte. Nach einem gemeinsamen Abendessen in der Bundestagskantine stand die Besichtigung der berühmten Kuppel des Reichstagsgebäudes auf dem Plan. Abends ließen wir die Studienfahrt in der Hotelbar bei einem gemütlichen Beisammensein noch ausklingen. Am Freitag, den 7. Oktober 2016, ging es dann auch schon wieder zurück nach Bergheim. Insgesamt lässt sich festhalten, dass es trotz des kalten und nassen Wetters eine tolle Stufenfahrt war, die keiner von uns missen möchte.

Carolin Spieß & Ute Drewe