Vielfältige Eindrücke beim Tag der offenen Tür am GuGy

Rasch füllte sich am Vormittag des 16. November 2019 die Aula des Gutenberg-Gymnasiums mit interessierten Eltern und gespannten Viertklässlern, die die Gelegenheit nutzen wollten, das GuGy ganz genau kennenzulernen. 
Frau Jeckel, die Erprobungsstufenkoordinatorin des GuGy, begrüßte die Viertklässler und ihre Eltern und gab ihnen einen Einblick in den Ablauf des Tages und erste Informationen über das GuGy. Anschließend übernahm Dina Aissa, die Schülersprecherin des GuGy, das Wort. Gemeinsam mit ihr stellten vier jetzige Fünftklässler des GuGy sehr überzeugend dar, wir wohl sie sich an ihrer Schule fühlen und dass sie ihre Entscheidung für das GuGy nie bereut haben.

Nachdem die Besucher zunächst in der Theorie erfahren haben, was das GuGy ihnen bieten kann, folgte nun die Zuteilung zu den Schüler- und Elternführungen, in denen die zukünftigen Gymnasiasten ganz ohne elterlichen Einfluss das GuGy kennenlernen konnten. Im Mitmachunterricht erhielten die Kinder einen Eindruck in den Unterricht der zweiten Fremdsprache (Französisch oder Latein), konnten sich im Fach Informatik am Computer ausprobieren und erlebten eine offene Probe im Theaterkeller. Darüber hinaus nahmen sie an ihren ersten Unterrichtsstunden in den Fächern Physik und Chemie teil. Auch im künstlerischen Bereich konnten sie aktiv werden.

Während die Kinder sich in das Schulleben am GuGy einfühlten, wurden die Eltern durch LehrerInnen und Q2-SchülerInnen durch das Gebäude geführt und erhielten in den verschiedensten Fachräumen Informationen über das Fächerangebot am GuGy. So konnten die Eltern sich vom Medienkonzept, aber auch von der IT-Ausstattung des GuGy überzeugen lassen. Weiterhin besuchten sie die schuleigene Zweifach-Sporthalle sowie die städtische Dreifachhalle, deren Standort auf dem GuGy-Schulhof für den Sportunterricht einen großen Vorteil darstellt.
Ein Highlight bei jeder Führung durch das GuGy stellt immer wieder der Besuch der Sternwarte dar. Und auch wenn bei Tageslicht und einem wolkenreichem Himmel nicht viel durch das Teleskop zu sehen war, ließen es sich die Besucher nicht nehmen, einen Blick durch den Sucher des Teleskops zu werfen.

Um die jüngeren Geschwister der Viertklässler kümmerten sich im Spielekeller OberstufenschülerInnen, die mit den Kindern spielten und ihnen vorlasen. Nach den Führungen trafen sich alle wieder in der Mensa, in der europäisches Fingerfood angeboten wurde. Außerdem standen Frau Schwingel, die Schulleiterin, und Frau Jeckel sowie die Lehrerinnen und Lehrer des GuGy für Fragen Gespräche zur Verfügung.

Das GuGy freut sich, bald viele jetzt schon bekannte Gesichter in den fünften Klassen des Schuljahres 2020/2021 begrüßen zu dürfen!

Text und Fotos: A. Gregor