Wahnsinns Weiberfastnacht am GuGy: Kölsche Lieder- Zumba-Rhythmen – The Drummerholics

Eine herausragende Karnevalsfeier brachte die Aula des Gutenberg-Gymnasiums an Weiberfastnacht zum Beben. Zwei Unterrichtsstunden hatten die Schüler und Schülerinnen noch abwarten müssen, bis sie in die Aula durften, um gemeinsam mit der gesamten Schulgemeinde zu feiern.

Um 10.15Uhr tanzten die Schüler der Klasse 9 mit Samba in die Aula ein, wo bereits Moderator Marius Peukert im „im Haifischbecken-erwischt-Kostüm“ wartete, um alle Schüler und Lehrer zu begrüßen. Das unvergleichliche Bühnenbild zum diesjährigen GuGy-Motto: „Janz ejal, ob türkisch, polnisch, chinesisch oder spanisch – am GuGy spreche m’r einfach gugyanisch!“, liebevoll vorbereitet und arrangiert durch Patrizia Arste und Ann-Kathrin Hannappel, bot für die Jecken ein ebenso faszinierendes Bild wie die Akteure mit ihren wunderbaren Kostümen.

Begleitet durch die Lehrerband The Johnny Goodhills mit ‚En dr’Kaygass’ marschierte der Elferat ein und es kam zur traditionellen Schlüsselübergabe durch Schulleiterin Gisela Fiebig. Nach dem Klassiker der Brings ‚Su lang mer noch am lääve’ sind, gespielt von der bezaubernden Lehrerband, sorgten Juliane Mödder und Lena Samel aus der Q2 mit einer Gruppe von Schülerinnen aus der Erprobungs- und Mittelstufe für eine tolle Stimmung – es gab wohl kaum einen Schüler, der sich nicht bewegte, während die Gruppe auf der Bühne zu heißen Zumbarhythmen tanzte. Eine weitere Runde Samba und der legendäre Tanz der Klasse 8a unter mittanzender Leitung von Annicka Wickert-Kilincel sorgte dafür, dass auch die letzten noch sitzenden Schüler nicht mehr stillhalten konnten und ebenfalls zu den Hits groovten. Mit ‚Superjeile Zick’ und ‚Et jitt kei Wort’ wurde weitergetanzt und Marius Peukert kündigte den Tanz der Referendare an, die verkleidet als Rockband unter Anfeuerungsrufen des Publikums die Bühne rockten.

Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Sportkurses der Q2 mit Unterstützung von Sportlehrer Henryk Menzel: Der Tanz der Q2-Mädels sorgte für tosenden Applaus mit anschließenden Humbahumbatätäräh-Hüpfern animiert durch Stimmungsmacherin Hannah Münch aus der Q2.

Nach einigen Danksagungen durch Marius Peukert und Gisela Fiebig, kam es zu einem krönenden Abschluss durch einen Gastauftritt der Drummerholic’s: Die beeindruckende Drum-Show zu kölschen Liedern begeisterte nicht nur die Schüler. Annette Gregor vom Organisationsteam war ebenso beeindruckt über den neu dazu gewonnen Programmpunkt und stellte fest: „Die Drummerholic’s müssen im nächsten Jahr wieder dabei sein.“ Die synchronen Trommeleinlagen mit fliegenden Sticks werden vielen Schülern und Lehrern noch in Erinnerung bleiben und FABIO Rufe ließen den Englisch- und Geschichtslehrer des GuGy wissen, dass ihn sein Auftritt bestimmt noch beliebter gemacht hat, als zuvor.          

Auch wenn man das Gefühl hatte, dass viele gern noch in der Aula weiter gefeiert hätten, beendete Frau Fiebig als Vorsitzende des GuGy-Elferrates die Feier, bedankte sich bei allen Beteiligten und Organisatoren und wünschte jecke Karnevalstage. GuGy Allaaf!!!

 

Mehr Fotos

Katrin Ebel