Wir möchten am GuGy ein Nachhilfeprojekt in Form eines Lerncoachings ins Leben rufen. Dementsprechend wollen wir Ihnen hiermit einen Überblick über die Grundstrukturen unserer Planungen geben. Das Konzept mit dem Motto „Schüler unterstützen Schüler“ orientiert sich an den zentralen Werten „Wertschätzung“, „Individualität“ und „Respekt, denen wir uns im täglichen schulischen Zusammenleben verpflichtet fühlen.

In Form eines Lerncoachings sollen Tutoren aus den Jahrgangsstufen 8 bis Q2 Förderunterricht in allen Fächer (vorrangig Mathe, Deutsch, Englisch) für Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q1 erteilen und damit einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Schulgemeinschaft leisten, der ihnen am Ende eines Schuljahres auf dem Zeugnis attestiert wird.

Im Einzelnen bedeutet dies:

Der Tutor:

  • ist ein leistungsstarker Schüler der Jahrgangsstufe 8 bis Q2
  • erteilt einmal pro Woche 45 Minuten lang Nachhilfe
  • verpflichtet sich für 10 Nachhilfestunden
  • nimmt an Schulungen teil
  • erhält für sein soziales Engagement und die Teilnahme an den Schulungen eine positive Bemerkung auf dem Zeugnis
  • erhält 6 Euro / Unterrichtsstunde (45 min)

Das Gutenberg-Gymnasium Bergheim:

  • schult die Tutoren in Fortbildungsveranstaltungen (s.u.)
  • bringt Tutoren und Schüler zusammen
  • betreut Eltern, Schüler und Tutoren bei organisatorischen Fragen
  • begleitet Tutoren und Schüler fachlich durch die Fachlehrer
  • stellt spezielle Ansprechpartner in der Komm-mit-Sprechstunde
  • stellt Material und Räume zur Verfügung

Die Schüler:

  • Schüler mit Lernschwierigkeiten in den Hauptfächern
  • erhält einmal pro Woche Nachhilfeunterricht
  • verpflichtet sich für 10 Nachhilfestunden (nachhaltiger Lerneffekt)
  • bezahlt 6 Euro pro erteilte Förderstunde (10er-Karte für 60€)
  • kommt regelmäßig, pünktlich und mit den erforderlichen Arbeitsmaterialien zum vereinbarten Termin

Schülerinnen und Schüler, die Interesse an der Teilnahme an diesem Programm (Tutor oder Schüler) haben, melden sich bitte bei Frau Rogner oder Frau Heuckmann.